top of page

Physiotherapie - Darum ist sie an der Schulter wichtig.


Die Schulter ist ein sehr bewegliches Gelenk, das eine wichtige Rolle bei vielen täglichen Aktivitäten spielt. Eine Verletzung, Erkrankung oder Operation an der Schulter kann jedoch zu Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit führen.


Eine Physiotherapie kann helfen, die Mobilität und Stärke des Gelenks wiederherzustellen und den Heilungsprozess zu beschleunigen.








In diesem Beitrag erfahren Sie:

  1. Was kann man durch Physiotherapie erreichen?

  2. Das sind die besten Physiotherapie Behandlungen gegen Schulterschmerzen.

  3. So kann Physiotherapie nach einer Operation helfen



1. Was kann man durch Physiotherapie erreichen?


Eine Physiotherapie bei Schulterproblemen ist sinnvoll, weil sie eine nicht-invasive und natürliche Methode ist, um Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu behandeln.


Wenn Sie unter Schulterschmerzen leiden, kann eine Physiotherapie helfen, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit und Stärke der Schulter wiederherzustellen. Eine Physiotherapie kann auch dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Verletzungen zu reduzieren.






Eine Physiotherapie bei Schulterproblemen ist sinnvoll, weil sie eine nicht-invasive und natürliche Methode ist, um Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu behandeln.


Physiotherapeuten sind speziell ausgebildete Fachkräfte, die sich auf die Rehabilitation und Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates spezialisiert haben.




2. Das sind die besten Physiotherapie Behandlungen gegen Schulterschmerzen.


Es gibt verschiedene Arten von Physiotherapie-Behandlungen, die bei Schulterschmerzen eingesetzt werden können. Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Behandlungsformen.



Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit

Eine der häufigsten Ursachen für Schulterschmerzen ist eine eingeschränkte Beweglichkeit des Schultergelenks. Physiotherapeuten können gezielte Übungen und manualtherapeutische Behandlungen durchführen, um die Beweglichkeit der Schulter zu verbessern und Schmerzen zu lindern. Diese Übungen können auch dazu beitragen, die Schultermuskulatur zu stärken.



Massage

Massage ist eine weitere beliebte Behandlungsoption bei Schulterschmerzen. Eine Massage kann dazu beitragen, Verspannungen in der Schultermuskulatur zu lösen und die Durchblutung zu verbessern, was wiederum Schmerzen lindern kann.



Übungen zur Verbesserung der Stabilität

Eine weitere häufige Ursache für Schulterschmerzen ist eine instabile Schulter. Physiotherapeutische Übungen können die Stabilität der Schulter verbessern und Schmerzen lindern. Diese Übungen können auch dazu beitragen, das Risiko zukünftiger Verletzungen zu reduzieren.



Übungen zur Verbesserung der Elastizität

Aufgrund der heute anteilig hohen beruflichen und privaten Tätigkeit am Computer und Handy sind bei vielen Menschen die Innenrotatoren-Sehnen der Schulter verkürzt. Dies kann zu Fehlstellungen und Fehlbelastungen in der Schulter führen, die Wiederrum Entzündungen und Schmerzen nach sich ziehen kann. Bei fehlender Balance oder körperlicher Aktivität ohne die Muskeln und Sehnen zu Dehnen kann dies zu einer Reduktion der Elastizität führen. Unter physiotherapeutischer Behandlung kann gezielt auf Dysbalancen an der Schulter eingegangen und verkürzte Sehnen beseitigt werden.



Elektrotherapie

Die Elektrotherapie ist eine weitere Behandlungsoption, die bei Schulterschmerzen eingesetzt werden kann. Es handelt sich um eine nicht-invasive Methode, bei der elektrische Impulse verwendet werden, um Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu verbessern. In Kombination mit auf die Haut aufgetragene Medikamente (Iontophorese) kann sie zusätzlich beitragen Schulterschmerzen zu lindern.



Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage regt den Lymphabfluss an. Über den Blutkreislauf gelangen Flüssigkeit und Nährstoffe ins Gewebe. Der Hauptteil wird wieder ins Blut abtransportiert, ein Teil verbleibt im Gewebe und sammelt sich zwischen den Zellen an. Diese Lymphflüssigkeit wird bei der manuellen Lymphdrainage wieder dem Blutkreislauf zugeführt. Insbesondere bei Verletzungen mit Gewebeschwellung hat sich die manuelle Lymphdrainage bewährt.



Kälte und Wärme

Die Thermotherapie kommt seit Jahrhunderten zur Behandlung von Schulterschmerzen zum Einsatz. Bei Verletzungen ist die Behandlung mit Kälte ein wichtiger Baustein der Soforttherapie, da sie Schwellung von verletztem Gewebe reduziert. Richtig angewendet, kann sie in der Akutphase Schmerzen bzw. die Schmerzwahrnehmung reduzieren. Wärme wird erfolgreich bei Muskelverspannungen am Nacken und der Schulter eingesetzt. Dabei kann sie z.B. als Wärmepackung, Moor, Heißluft oder Infrarotlicht zum Einsatz kommen.



Vieles Mehr!

Neben den "klassischen" physiotherapeutischen Behandlungsformen existieren auch zahlreiche neue interessante Behandlungsansätze. Zwei Beispiele dafür sind der Einsatz von Massagepistolen und das "Medical Flossing". Wichtig ist es, solche Behandlungsformen durch erfahrene Physiotherapeuten:innen durchführen zu lassen, die die Anwendungen gezielt und mit der richtigen Intensität durchführen. Sonst können sich sich bei falscher Anwendungen Schmerzen chronifizieren oder verstärken.




2. So kann Physiotherapie nach einer Operation helfen.

Eine Schulteroperation kann notwendig werden, um verschiedene Schulterprobleme zu behandeln, wie z.B. Gelenkverschleiß, Rotatorenmanschettenrisse, Schulterinstabilität oder verschobene Knochenbrüche.


Während der Operation wird das Gelenk durch minimalinvasive oder "offene" Hautschnitte im Gewebe erreicht. Der Arzt kann dann Reparaturen an den Sehnen, Bändern oder Knorpelstrukturen der Schulter vornehmen.

Nach der Operation muss das Gewebe heilen und sich erholen. Bei einigen Eingriffen an der Schulter wird der Arm im Anschluss in eine Schlinge oder auf einem Armkissen abgelegt, um die Belastung der frisch operierten Schulter zu reduzieren und dem Gewebe die notwendige Ruhe zum Heilen zu geben.


In den ersten Tagen nach einem Eingriff, kann die Physiotherapie entscheidend in den Heilungsverlauf eingreifen. Z.B. können durch Kühlung, Manuelle Lymphdrainge oder Bandagen der Abfluss von Gewebeflüssigkeit verbessert werden, sodass sich eine typische Schwellung oder ein kleiner Bluterguss nach einem Eingriff schnell zurückbilden kann.


In aller Regel soll die Schulter bereits in den ersten Tagen ach einem Eingriff bewegt werden um Verwachsungen und Schmerzen durch eine zu lange Ruhigstellung zu vermeiden. Dabei ist es wichtig genau das richtige Maß aus Bewegung und Schonung einzusetzen. Typischerweise kann mit der Bewegung in definierten Richtungen sofort beginnen werden, während andere Richtungen, welche die reparierten Strukturen belasten noch vermieden werden sollten.


Außerdem kann es notwendig sein, am Anfang lediglich passive Bewegungen mit der Schulter zu verrichten, das bedeutet, dass durch die Hilfe des Therapeuten die Schulter bewegt wird und der Patient aktiv die Muskulatur noch nicht einsetzt.


Aus diesen Gründen ist ein auf den Patienten und die jeweilige Pathologie individuell abgestimmtes Nachbehandlungsschema bei nahezu allen Eingriffen an der Schulter sinnvoll.







Nach einer Schulteroperation kann die Physiotherapie auf verschiedene Arten helfen. Im Folgenden sind einige der Vorteile aufgeführt:

Wiederherstellung der Beweglichkeit

Nach einer Schulteroperation kann es zu einer Einschränkung der Beweglichkeit kommen, was sich auf die täglichen Aktivitäten auswirken kann. Eine Physiotherapie kann helfen, die Beweglichkeit wiederherzustellen, indem sie spezielle Übungen durchführt, um das Gelenk zu dehnen und zu mobilisieren.



Verbesserung der Muskelfunktion

Eine Schulteroperation kann die Muskeln um das Gelenk herum schwächen. Durch gezielte Übungen kann die Physiotherapie helfen, die Muskelfunktion wiederherzustellen und die Stärke des Gelenks zu verbessern.



Schmerzlinderung

Nach einer Operation kann es zu Schmerzen kommen, die die Beweglichkeit und den Heilungsprozess beeinträchtigen können. Die Physiotherapie kann durch sanfte Massagetechniken und Übungen helfen, die Schmerzen zu lindern und den Patienten auf dem Weg zur Genesung zu unterstützen.



Verbesserung der Haltung

Eine Schulteroperation kann auch die Haltung beeinträchtigen. Durch gezielte Übungen kann die Physiotherapie helfen, die Haltung zu verbessern und Schmerzen im Nacken und Rücken zu reduzieren.



Vermeidung von Komplikationen

Nach einer Schulteroperation ist es wichtig, Komplikationen wie Schultersteife, Muskelatrophie oder Schulterinstabilität zu vermeiden. Eine Physiotherapie kann helfen, diese Komplikationen zu verhindern, indem sie frühzeitig mit gezielten Übungen beginnt.




Fazit:

  • Wenn Sie unter Schulterschmerzen leiden, kann eine Physiotherapie helfen, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit und Stärke der Schulter wiederherzustellen.


  • Eine Physiotherapie kann auch dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Verletzungen zu reduzieren.


  • Bei Schulterproblemen ist eine Physiotherapie sinnvoll, weil sie eine nicht-invasive und natürliche Methode ist, um Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu behandeln.


  • Die Verbesserung der Beweglichkeit und der Stabilität der Schulter sind neben der Reduktion von Schmerzen häufige Therapieziele.

  • Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Elektrotherapie sowie Wärme und Kältebehandlung sind klassische Bausteine der Physiotherapie an der Schulter.


  • Physiotherapie kann nach einer Schulteroperation helfen Schmerzen zu reduzieren und Komplikationen zu verhindern.




Sie haben Fragen?


Dann vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Schulterspezialisten:






Facharzt für Orthopädie

und Unfallchirurgie,

Sportmedizin





Comentários


bottom of page